Alan PatersonMatthias WilhelmMathias EffenbergerSven WilleTorsten KlattDr. Michael<br/>Hallermann-ChristophDr. Michael WurdackKurt von Manteuffel

Die Anwaltskanzlei ist seit ihrer Gründung 1970 durch Dr. jur. Wolfram Küstner ausschließlich auf den Gebieten des gesamten Außendienst- und Vertriebsrechts tätig.


Handelsvertreterrechtlicher Ausgleichsanspruch und familienrechtlicher Zugewinnausgleich


Grundzüge und Entscheidungen zum Ausgleichsanspruch (§ 89 b HGB) und  Zugewinnausgleich (§ 1363 Abs. 2 BGB)

von Küstner, v. Manteuffel & Wurdack, Kanzlei für Vertriebsrecht

Trennen sich Ehepartner, findet grundsätzlich ein so genannter Zugewinnausgleich statt. Er spielt auch eine Rolle in bestimmten Konstellationen einer Erbauseinandersetzung. Grundgedanke des Zugewinnausgleichs ist: Das während der Ehe erworbene Vermögen – der Zugewinn – wird zwischen den Ehepartnern aufgeteilt. Dabei ist ein Vergleich des Anfangsvermögens zu Beginn der Ehe mit dem Endvermögen am Schluss der Ehe durchzuführen.  

Im Rahmen der Ermittlung des Endvermögens stellt sich oft die Frage, ob der Ausgleichsanspruch nach § 89b HGB eines als Handels-, Versicherungs- oder Bausparkassenvertreter tätigen Ehegatten beim Endvermögen zu berücksichtigen ist. 

Diese Frage ist nach höchstrichterlicher Rechtsprechung (BGH, Urt. v. 09.03.1977; bestätigend BGH, Beschluss v. 04.12.2013 für eine Versicherungsagentur) zu verneinen. Das gilt jedenfalls für den Fall, dass das Ende des Handelsvertretervertrages noch nicht konkret absehbar ist, das Vertretervertragsverhältnis also zum Stichtag des Zugewinnausgleichs ungekündigt besteht. 

Die Rechtsprechung stellt dabei zu Recht darauf ab, dass der Ausgleichsanspruch bei ungekündigtem Handelsvertretervertragsverhältnis noch keinen Vermögenswert hat. Ob der Anspruch später einmal entsteht, ist ungewiss. Er entsteht beispielsweise schon dem Grunde nach nicht, wenn 

  • der Handelsvertreter kündigt, ohne dass der Kündigung ein begründeter Anlass zugrunde liegt oder die Kündigung aus Alters- oder Krankheitsgründen erfolgt, 
  • der Unternehmer aus wichtigem Grund wegen schuldhaften Verhaltens des Handelsvertreters kündigt oder 
  • ein Dritter aufgrund dreiseitiger Vereinbarung in das Handelsvertreterverhältnis an Stelle des Handelsvertreters eintritt. 

Zudem ist ungewiss, ob bei einer späteren, also nach Rechtshängigkeit des Scheidungsantrages eintretenden Beendigung des Handelsvertretervertrages alle Tatbestandsvoraussetzungen des Ausgleichsanspruchs vorliegen. Dazu gehören nach dem Gesetz (§ 89b HGB) u.a. Unternehmervorteile und Billigkeitsgesichtspunkte (insbesondere Provisionsverluste des Handelsvertreters). Wird der Ausgleich nach den Grundsätzen im Versicherungsvertreter-/Bausparkassenvertreterbereich berechnet, müssen auch deren Voraussetzungen vorliegen. 

Die Erfüllung all dieser Voraussetzungen lässt sich während des laufenden Handelsvertretervertragsverhältnisses nicht hinreichend sicher abschätzen. Der Ausgleichsanspruch ist in diesem Fall daher nur eine ungewisse Chance. Er kann deshalb im Regelfall nicht in die Berechnung des Endvermögens des Ehegatten eingestellt werden, sofern er bis zur Zustellung des Scheidungsantrages weiterhin als Handels-, Versicherungs- oder Bausparkassenvertreter tätig ist.



Weitere Informationen rund um das Thema Handelsvertreterrecht finden Sie nachfolgend:

Geht das? Ein mündlicher Handelsvertretervertrag?


Aktuelles zum Handelsvertreterrecht: Grundzüge und Entscheidungen


Voraussetzungen und Rechtsfolgen einer sofortigen Kündigung

Kann eine Handelsvertreter-GmbH  alters- oder krankheitsbedingt ausgleichserhaltend kündigen?

Wann verjähren Ansprüche im Vertreterrecht?

Handelsvertretung als Gesellschaft mit beschränkter Haftung

Ausgleichsanspruch gemäß § 89b Handelsgesetzbuch

Gibt es Mindestkündigungsfristen im Handelsvertreterrecht?

Die Grundsätze im Versicherungsvertreterrecht

Das Recht der Handelsvertreter

Das Recht der Versicherungsvertreter

Ausgleichsanspruch bei Krankheit?

Die Grundsätze zur Errechnung der Höhe des Ausgleichsanspruchs

Das Vermittlerregister

Unter welchen Voraussetzungen verjähren Ansprüche des Tankstellenbesitzers?

Das VVR

Das Versicherungsvermittlergesetz

Handelsvertreterausgleich bei Krankheit und Eigenkündigung

Rechtsprechung zur Vorauserfüllungsabrede

Insolvenz im Handelsvertreterrecht

Der intensivierte Altkunde im Ausgleichsrecht des Handelsvertreters (§ 89b HGB)

Der Buchauszug des nich hauptberuglichen Handelsvertreters (§ 92 b HGB)


Rolle des Ausgleichsanspruchs bei Ehescheidung

Bedeutung der GmbH im Handelsvertreterrecht

Verjährung im Handelsvertreterrecht

Besonderheiten des Tankstellenhalterrechts

Zur ausgleichserhaltenden Kündigung einer Handelsvertreter- GmbH

Abfindung des Vermittlers zum Vertragsende

Außerordentliche Kündigung eines Vertrages

Wann ist eine Gesellschaft mit beschränkter Hafrung (GmbH) sinnvoll?

Neukunde und Ausgleichsanspruch

Beweispflicht im Ausgleichsrecht

Kundendaten wie Name, Anschrift etc.: Was ist auch nach Vertragsende zu beachten?

Einbehalt von Provisionen

Handelsvertreterausgleich und Altersvorsorge

Wann verjährt ein Anspruch im Recht der Handelsvertreter?

Anrechenbarkeit von Altersvorsorgeleistungen

Die Freistellung von Handelsvertretern

Der Tankstellenbetreiber als Handelsvertreter

Wichtiger Grund und Handelsvertreterausgleich

Wann und wie kann ein Vermittlervertrag fristlos gekündigt werden?

Besonderheiten des Nebenberuflers

Ausgleichsanspruch beim Vertrieb von Waren und Dienstleistungen

Ausgleichsanspruch trotz Eigenkündigung des Handelsvertreters?

Zum Einbehalt der Provision von Inkassobeträgen

Zur Vertragserweiterung im Handelsvertreterrecht

Ausgleichsanspruch und Zugewinnausgleich

Besonderheiten des Ausgleichsanspruchs des Versicherungsvertreters

Vorauserfüllung des Ausgleichsanspruchs

Zur Verwertung von Kundendaten im Versciherungsvertriebsrecht

Der Ausgleichsanspruch des Handelsvertreters

Der Ausgleichsanspruch des Versicherungsvertreters

Der Ausgleichsanspruch des Vertragshändlers

Versicherungsvermittlungsrecht

Informationen zum Vermittlergesetz

Der Ausgleichsanspruch des Franchisenehmers


Der Ausgleichsanspruch des Tankstellenhalters

Grundzüge der Berrechnung des Ausgleichsanspruchs des Versicherungsvertreters


Grundzüge des Handelsvertreterausgleichs

Ausgleich des Versicherungsvertreters

Der Ausgleich bei Kündigung einer GmbH

Der Neukunde des Tankstellenbetreibers

Provisionen des Handelsvertreters: Arten, Entstehung und Fälligkeit

Darf der Ausgleichsanspruch im Voraus erfüllt weden?

Der handelsvertreterrechtliche Ausgleichsanspruch  im Zusammenhang mit dem familienrechtlichen Zugewinnausgleich

Abfindungsanspruch im Handelsvertreterrecht?

Konkurs des Handelsvertreters

§ 89 b Handelsgesetzbuch auch für Tankstellenhalter?

Wer muss was beweisen?

Außerordentliche Kündigung und Ausschluss des Ausgleichsanspruchs

Berechnung des Ausgleichsanspruchs

Zur Anrechenbarkeit der Altersvorsorge auf den Ausgleichsanspruch

Wann ist ein Kunde ein ausgleichsrechtlicher Neukunde
?

Inkasso des Handelsvertreters

Das Versicherungsvermittlerregister

Eigenkündigung des Tankstellenhalters: Anspruch auf Abfindung?

Kündigungsfristen im Handelsvertreterrecht

Buchauszug für nebenberufliche Handelsvertreter?


Was tun bei einer Pleite des Handelsvertreters

Einfluss einer fristlosen Kündigung auf den Ausgleichsanspruch des Vermittlers

Zur Verrechnung der Provision mit Inkassobeträgen

Buchauszug für Handelsvertreter


Voraussetzung der Sachkunde

Abfindungsanspruch bei Kündigung des Handelsvertreters wegen Krankheit

Provisionen  als Vergütung

Abfindungsvoraussetzungen des Tankstellenpächters

Wettbewerbsverstöße durch Handelsvertreter

Abfindung des Vertreters bei Vertragsbeendigung

Freistellung von Versicherungsvertretern

Abgeltung des Ausgleichsanspruchs im Vorherein möglich?

Konkursrechtliche Besonderheiten im Handelsvertreterrecht

Kann ein Altkunde zum Neukunden werden?

Beweisobligenheiten bei der handelsvertreterrechtlichen Abfindung

Dokumentationspflichten im Vermittlerrecht

Was passiert mit dem Ausgleichsanspruch bei Scheidung?

Was ist bei einem Vermittlervertrag mit einer GmbH zu beachten?

Grundzüge des Ausgleichsrechts nach Handelsgesetzbuch

Geschäfts- und Betriebsgeheinmisse nach Vertragsende

Können Handelsvertreterverträge im Nachhinein verändert werden?

Wann hat ein Tankstellenbesitzer einen ausgleichsrechtlichen Abfindungsanspruch

Wann kann ein (Versicherungs-) Vertretervertrag mit sofortiger Wirkung gekündigt werden?

Die Grundsätze der Verbände der Versicherungswirtschaft

Bedeutung der Altersvorsorge im Zusammenhang mit dem Ausgleichsanspruch

Anspruchsverjährung im Absatzmittlerrecht

Beweislast im Handelsvertreterrecht

Immer wieder: Wem "gehören" die Kundendaten?

Berufshaftversicherung des Versicherungsvermittlers

Provisionsrechtliche Fragen in Zeiten des Internetvertriebs

Voraussetzungen der Umsatzsteuerfreiheit bei der Vermittlung von Krediten

Provisionsanspruch des Handelsvertreters

Buchauszug, Bucheinsicht und eidesstattliche Versicherung: Die Kontrollrechte des Handelsvertreters

(Sofortige) Kündigungsrechte im Vermittlerrecht

§ 89 b HGB (Ausgleichsanspruch des Vertreters)

Grundsätzliches zum Versicherungsvertreterrecht

Versicherungsvertreterrecht: Grundzüge und Entscheidungen

Infos zum Versicherungsvermittlerrecht

Infos zum Agenturrecht

Das Recht der Finanzdienstleister

Aktuelles zum Franchiserecht

Informationen zum Vertragshändlerrecht

Infos zur Finanzmarktrichtlinie

Aktuelles zur MiFID


Wie kann ich die Provisionen überprüfen? Die Bedeutung des Buchauszugs

Die Sachkundeprüfung im Versicherungsvertreterrecht

Handelsvertreter ohne schriftlichen Vertrag?

Zur Rechtsform einer Handelsvertretung

Buchauszug zur Überprüfung der Provision des Handelsvertreters

Bedeutung des Vertreterausgleichs nach § 89 b HGB

Geht das? Der "Kauf" einer Handelsvertretung (Einstandsvereinbarungen etc.)

Konkurrenzverbot des Handelsvertreters

Spannungsfeld Weisungen an Handelsvertreter

Abfindung des Versicherungvertreters nach Vertragsbeendigung

Der Handelsvertreter hat die Interessen des Prinzipals zu wahren!

Ausgleichsanspruch: Auschlussfrist (1 Jahr) beachten!

Was ist beim Onlinevertrieb zu berücksichtigen?

Rückzahlungsklauseln für Ausbildungskosten

Umsatzsteuerpflicht bei der Kreditvermittlung
?

Recht der Finanzdienstleister

Das Versicherungsvermittlerregister

Finanzdienstleistungsrecht

Darf ein Versicherungsvertreter freigestellt werden?

Versicherungsvertriebsrecht

Arbeitsrecht im Außendienst

Abwerbung von Mitarbeitern durch Mitarbeiter

Außendienstarbeitsrecht

Abmahnung im Arbeitsrecht

Kontrolle im Arbeitsrecht

Finanzdienstleistungsrecht

Was ist ein wichtiger Grund und welche ausgleichsrechtlichen Auswirkungen bestehen

Abfindungsanspruch des Handelsvertreters, § 89b HGB

 

Die Anwaltskanzlei ist seit ihrer Gründung 1970 durch Dr. jur. Wolfram Küstner ausschließlich tätig auf den Gebieten des gesamten Außendienst- und Vertriebsrechts.